Don Juan Archiv - Wien, Forschungsverlag

 

 

Digitalisierung historischer Partituren (Eigentümer: Stiftung Mozarteum) mit dem "Traveller"-Digitalisierungsgerät
Fotografie einer Glasplatte hinter Licht (Bild: SSL-Schwellen)
Digitalisierung einer alten Fotografie (Bild: SSL - Aus der Produktion)
Digitalisierung von historischen Beständen und Handschriften
Digitalisierung mit ScanRobot®2.0

DIGITALISIERUNG im DON JUAN ARCHIV WIEN

 

Im Laufe der vergangenen Jahre hat das Don Juan Archiv eine Digitalisierungsabteilung aufgebaut, von der interne sowie – als Kooperationspartner oder Dienstleister – externe Aufträge übernommen werden.

 

Wir digitalisieren für Sie


Neben unseren eigenen Projekten, bieten wir auch Ihnen die Möglichkeit Ihre privaten Schätze in digitale Form zu bringen: Seien es Skizzenbücher, Zeichnungen oder Illustrationen, Jugendbücher, Familienalben oder das seit Generationen vererbte Kochbuch.

So haben Sie nicht nur die Möglichkeit, auf diese via Tablet und Computer zuzugreifen, sondern verfügen auch über eine private Sicherheitskopie Ihrer Kostbarkeit, die vor dem Zahn der Zeit geschützt bleibt.

Was wir bieten


Wir garantieren eine rasche und sorgfältige Digitalisierung –  die Vollständigkeit des Digitalisats wird durch die integrierten Kontrollgänge während des Scanvorganges sichergestellt. Als Endprodukt erhalten Sie ein einwandfreies Dokument von hoher Qualität, das Ihren Erwartungen entspricht.

Ihre Materialien sind bei uns in sicheren Händen

Unsere umfangreichen Erfahrungen mit hochsensiblen Dokumenten garantieren auch Ihnen ein Höchstmaß an Sorgfalt im Umgang mit Ihrem „Medium“ – die schonende Behandlung Ihrer Materialien steht in unserer digitalen Reproduktion im Mittelpunkt.

Individuelle Betreuung

Sie möchten einen bestimmten Zeitrahmen einhalten und brauchen die Digitalisate so schnell wie möglich? Sie haben ein spezielles Ausgabeformat, das wir berücksichtigen sollen? Die individuelle Betreuung jedes Auftrags und der persönliche Kontakt ermöglichen es uns, auf Ihre Wünsche einzugehen. Die Digitalisierungsabteilung des Don Juan Archiv Wien ist ein verlässlicher Partner – wir nehmen uns Zeit für Sie!

 

Für Fragen zu Ihrem Digitalisierungsprojekt wenden Sie sich bitte an

office(at)donjuanarchiv(dot)at

 


Geräte

ScanRobot®2.0

Der vollautomatische ScanRobot®2.0 der Firma Treventus Mechatronics scannt mit einer Auflösung von bis zu 400dpi und bietet eine Bandbreite an Ausgabeformaten. Aufgrund des geringen Öffnungswinkels (60°) eignet er sich ideal für Bücher, gebundene Zeitschriften und gebundene Dokumente aller Art. Die Ansaugtechnik verhindert die Wölbung von Buchseiten und Schatten innerhalb des Dokuments und garantiert optimale Lesbarkeit für Text und Bilddokumente.

 

Traveller TCCS 4232

 

Der Traveller TCCS 4232 ist ein mobiles Scangerät, das in einem Koffer aufbewahrt und transportiert werden kann. Eine Buchwiege, ausgestattet mit zwei LED Schweinwerfern und einer darauf befestigten Spiegelreflexkamera, ermöglicht einen schnellen und einfach zu bedienenden Reproduktionsprozess für Hand- und Druckschriften, Kupferstiche, Zeichnungen in unterschiedlicher Größe. Es handelt sich dabei um den schonendsten Digitalisierungsprozess für fragile Buchkörper, Schriften und Dokumente im Don Juan Archiv. Eine Vermietung des Geräts ist in der Trautsongasse, aber auch außer Haus möglich.

 

 

Ferner werden im Don Juan Archiv eingesetzt:

Fujitsu FI-3160Z Durchzugscanner (für lose Blätter)

Avision A3 Bookedge Scanner (für Übergrößen)

Canon Mikrofilm Scanner 300 (für Mikrofilme)


Interne Referenzprojekte

Interne Digitalisierungsprojekte werden zur Erschließung historischer Quellen, zum Aufbau von Forschungsbibliotheken oder zur Vorbereitung von Publikationen (besonders der Reihe Summa Summarum) durchgeführt.

In den ersten Bereich fällt etwa die Digitalisierung von Don Juan Materialen in Universität und Stiftung Mozarteum Salzburg im Juli 2013, in den zweiten sind die umfangreichen Arbeiten im Vorfeld der „Bardi-Days“ des Stvdivm Fæsvlanvm, einer Schwesterabteilung des Don Juan Archivs, im Sommer 2013 zu nennen. Für das Stvdivm Fæsvlanvm war der Traveller bereits mehrere Wochen in der Biblioteca Comunale in Fiesole im Einsatz.

Im Dezember 2012 und Jänner 2013 wurden an zwei Tagen auf Schloss Greillenstein digitalisiert. Die dort seit dem 16. Jahrhundert ansässige Familie der Grafen Kuefstein spielte immer wieder sowohl im diplomatischen als auch im kulturellen Bereich eine bedeutende Rolle, und so haben sich in Schlossarchiv und -bibliothek interessante Materialien für die Projekte des Don Juan Archivs zu „Opera and Diplomacy“, „Ottoman Empire & European Theatre“ als auch „Adelstheater“ erhalten.

Zu den umfangreichen Projekten zu Periochen des Ordenstheaters (40.000 S., Mai bis September 2014) und den Theaterjournalen von 1750 bis 1918 (75.000 S., ab Oktober 2014) siehe die Projektbeschreibungen auf dieser Homepage.

 

Ein Scanprojekt mit unseren Kooperationspartnern der Universität Mozarteum und Stiftung Mozarteum führte uns nach Salzburg zu Mozarts Klavierauszügen des Don Juan.

Fast jährlich werden Bestände aus den Bibliotheken in Fiesole digitalisiert.

Externe Referenzprojekte

Neben der internen Reproduktionsarbeit übernehmen wir seit 2012 auch Scanaufträge für externe Institutionen, Wirtschaftsunternehmen und Privatpersonen. Hier eine Auswahl:

 

 

SSL (Schwellenwerk und Steuerungstechnik Linz GmbH)

RIPM (Retrospective Index to Music Periodicals)

VÖV (Verband österreichischer Volkshochschulen)

OÖ Landesbibliothek

Theatermuseum, Wien

Wienbibliothek im Rathaus

Letztes Update: 16.02.2017
Kontakt / Impressum© Don Juan Archiv