Don Juan Archiv - Wien, Forschungsverlag
SSL - Schwellenwerk und Steuerungstechnik Linz GmbH [mehr...]
Abteilungen der Firmengruppe Hollitzer, Trautsongasse 6, 1080 Wien

Firmengruppe Hollitzer

 

Die 1849 gegründete Firmengruppe HOLLITZER ist ein österreichisches Traditionsunternehmen mit Sitz in Wien. Ausgehend von Steinbrüchen in der Gegend von Bad Deutsch-Altenburg war die Firmengruppe im gesamten Raum der Donaumonarchie tätig. Heute betreibt sie Betriebe und Werke in Bad Deutsch-Altenburg, Graz und Linz. Das Kerngeschäft bildet die Produktion von Baustoffen.

 

Kultur ist der Unternehmensgruppe seit jeher ein besonders Anliegen. Carl Hollitzer (1831-1917), Sohn des Firmengründers Anton Hollitzer (1797-1866) und Mitglied des 1884 in Wien gegründeten Vereins Carnuntinum, stellte für die archäologischen Grabungen ein Haus (ehemaliges Bastlerhaus) in Bad Deutsch-Altenburg zu Verfügung. In diesem wurden neben Schloss Petronell und Schloss Ludwigstorff die meisten Funde aus der Gegend untergebracht – seine Sammlung römischer Funde ist noch heute ein zentraler Bestand des 1904 von Kaiser Franz Joseph in Bad Deutsch-Altenburg eröffneten Museums Carnuntinum, eines der größten Römermuseen in Österreich.

 

Carl Leopold Hollitzer (1874-1942), Sänger, Kabarettist, Bühnen- und Kostümbildner, Karikaturist und Maler, legte die größte Waffen- und Uniformensammlung Europas an, die später vom Heeresgeschichtlichen Museum Wien erworben wurde. Viele seiner gezeichneten und gemalten Werke befinden sich in der Wiener Albertina sowie in bedeuteten privaten Sammlungen. Seine Tochter Lilly Hollitzer (1895-1964), verehelichte Dillenz, als Schauspielerin und Pilotin weit über die Grenzen Österreichs bekannt, flog 1927 als erste Frau über den Atlantik. Mit ihrem Mann, dem Künstler Richard Dillenz, gründete sie die „Filmproduktion Wien“, die in der legendären Wien-Film-Ära der 1950er Jahre Streifen wie Frühlingsstimmen (mit Paul Hörbiger) produzierte. 1959 gründete sie in der Bad Deutsch-Altenburger Familienvilla das Carl-Leopold-Hollitzer-Museum. H. E. Weidinger (* 1949) führt – nicht zuletzt als Gründer des Don Juan Archivs – diese Unternehmenstradition fort.

Standen anfänglich archäologische Forschungen im Gebiet der hauseigenen Steinbrüche im Schwerpunkt des wissenschaftlichen Gruppeninteresses, so verbreiterte sich dieses Spektrum bereits 1999 mit der Gründung der Redaktion Tagbau. Anlaß war das Doppeljubiläum „150 Jahre Unternehmung Hollitzer“ und „150 Jahre freie Gemeinde Bad Deutsch-Altenburg“ sowie der Wunsch der Unternehmensgruppe, die für Europa/Österreich so wichtige Geschichte der Umgebung um die ungarische Pforte wissenschaftlich aufzuarbeiten und durch die Herausgabe fundierter Publikationen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

 

Don Juan Archiv Wien, Stvdivm Fæsvlanvm und der Hollitzer Verlag, alle drei Abteilungen der HOLLITZER Graz GmbH, setzen mit der Durchführung von Projekten auf nationaler und internationaler Ebene sowie der Produktion und Herausgabe wissenschaftlicher Publikationen diese bereits seit mehr als 150 Jahren bestehende Unternehmenstradition fort.

 

 

Carl Leopold Hollitzer
Carl Leopold Hollitzer
Carl Leopold Hollitzer
Carl Leopold Hollitzer
Carl Leopold Hollitzer

 

 

[Home]

[Seitenanfang]

Letztes Update: 03.07.2015
Kontakt / Impressum© Don Juan Archiv