Don Juan Archiv - Wien, Forschungsverlag

Diplomatica

 

Diplomatie spielt für die theaterhistorische Forschung eine bedeutende, bisher weitgehend übersehene Rolle, erkannt durch die Forschungen zu Osmanischem Reich und europäischem Theater: der internationale Kulturtransfer lief häufig über Gesandte und Botschafter, deren feierliche Einzüge und Auftritte selbst theatralen Charakter hatten; im Rahmenprogramm der Ereignisse übernahmen Theater, Tanz und Oper künstlerisch-gesellschaftlich relevante Rollen und Reflexion. Diesem Themenkomplex sind die Diplomatica gewidmet.

 

Die Reihe wird 2018 eröffnet.

 

HerausgeberInnen der Reihe:

Reinhard Eisendle, Suna Suner, Hans Ernst Weidinger

 

 

In Vorbereitung:

Eisendle, Reinhard; Suna Suner & Hans Ernst Weidinger (eds.): Ottoman Empire and European Theatre. Vol. 6: Ambassadors and Cultural exchange (Symposia 2013–2015). [Arbeitstitel] Vienna: Hollitzer Verlag, 2018 (= Ottomania 9 / Diplomatica 1)

 

Anderson, Roberta, Laura Olivàn Santaliestra und Suna Suner (eds.): Gender and Diplomacy. Women and Men in European and Ottoman Embassies from the 15th to the 18th Century. [Arbeitstitel] Vienna: Hollitzer Verlag, 2019 (= Diplomatica 2)

 

Anderson, Roberta; Reinhard Eisendle und Suna Suner (eds.): Performance of Diplomacy in the Early Modern World. [Arbeitstitel] Vienna: Hollitzer Verlag, 2019 (= Diplomatica 3)

 

Suner, Suna: Opera and Diplomacy from the Ottoman World to Papal Rome. [Arbeitstitel] Vienna: Hollitzer Verlag, 2019 (= Ottomania 12 / Diplomatica 4)

 

 

Letztes Update: 17.05.2018