Don Juan Archiv - Wien, Forschungsverlag
PERSEUS befreyet die befreyte ANDROMEDA

Perioche des Piaristengymnasiums in Horn (1709), Bestand Stadtarchiv Horn
PERSEUS befreyet die befreyte ANDROMEDA

Perioche des Piaristengymnasiums in Horn (1709), Bestand Stadtarchiv Horn

Das Schultheater der Piaristen

im 17. und 18. Jahrhundert

 

Internationales Symposium


24. & 25. Oktober 2019

Trautsongasse 6/6, 1080 Wien

 

 

Das Schul- und Ordenstheater spielte in den katholischen Gebieten des Heiligen Römischen Reichs bis in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts eine zentrale Rolle für die Theatergeschichte. Seine Bedeutung gewinnt es einerseits aus der eigenen Produktion an den von Orden wie den Jesuiten, Benediktinern oder Piaristen geleiteten Schulen selbst, andererseits durch die Heranbildung von Schauspielern und Musikern sowie eines geschulten Publikums.

Die wissenschaftliche Aufarbeitung des Schul- und Ordenstheaters ist sehr unterschiedlich: Zu einzelnen Orden resp. Ordensniederlassungen liegen zahlreiche Studien vor, was insbesondere für Jesuiten und Benediktiner gilt. Andere Orden – wie die Piaristen – wurden bislang eher stiefmütterlich behandelt.
Das Symposium zum „Schultheater der Piaristen im 17. und 18. Jahrhundert“ versammelt Forscherinnen und Forscher aus Deutschland, Österreich, der Slowakei, Tschechien und Ungarn. Es geht darum, den internationalen Austausch über Quellen und Projekte zu fördern und so zu einer angemessenen Einschätzung der Theaterpflege der Piaristen zu gelangen.

 

Programm

Donnerstag, 24. Oktober 2019

 

12:30–14:00 

Begrüßung: Hans Ernst Weidinger (Wien / Sezzate / Kamárno)

Eröffnung: Matthias J. Pernerstorfer & Andrea Gruber (Wien)

 

UNGARN & SLOWAKEI

Chair: M. J. Pernerstorfer / Wien

Katalin Kim / Budapest

Quellen zur Musikpraxis der Piaristen des 18. Jahrhunderts in Ungarn

Ladislav Kačic / Bratislava

Piaristen-Schuldrama und Vita poetica (1693) des P. Lucas Mösch a S. Edmundo SP

 

14:00–14:30 Kaffeepause

 

14:30–16:00 

MÄHREN

Chair: Jana Perutková / Brünn

Jiří Sehnal / Brünn

Die Piaristen in Mähren und ihre Verbindung zum Theater

Jana Spáčilová / Brünn

The Piarists in Kroměříž and The Musical Theatre

 

16:00–16:30 Kaffeepause

 

16:30–18:00

MÄHREN, MIKULOV/NIKOLSBURG

Chair: Jana Perutková / Brünn

Miroslav Lukáš / Prag

Das Piaristentheater in Mikulov / Nikolsburg

Christian Neuhuber / Graz

Zu Bacchi Geburt Leben vnndt Todt (1654)

 

Freitag, 25. Oktober 2019

 

09:00–10:30 

QUELLEN

Chair: M. J. Pernerstorfer / Wien

Sigrid Gensichen / Rastatt

Zu den „Memorabilia“ der Piaristen in Rastatt

Rudolf Malli / Eggenburg

Anmerkungen zu den Periochen des Horner Piaristentheaters

 

10:30–11:00 Kaffeepause

 

11:00–12:30 

NIEDERÖSTERREICH, HORN

Chair: Alfred Dunshirn / Wien

Hubert Reitterer / Wien

Beobachtungen zum Horner Hyperbolus (1753)

Matthias J. Pernerstorfer / Wien

Zum Verhältnis von Fastenstücken und Andachtsliteratur am Horner Piaristenkollegium

 

12:30–14:00: Mittagspause

 

14:00–15:30

JESUITEN & PIARISTEN

Chair: P. Alkuin Schachenmayr OCist / Heiligenkreuz

Elisabeth Hilscher / Wien

Jesuiten in Krems – Piaristen in Horn. Ordenstheater als Spiegel von Ordens- und Erziehungsregeln

Paolo Sanvito / Berlin

Zur Quellenlage für die Erforschung des Jesuitentheaters in Wien

 

 

15:30–16:00 Kaffeepause

 

16:00–17:30 

FORM & SPRACHE

Chair: Gottfried Eugen Kreuz / Salzburg

Elisabeth Klecker / Wien

„Ludi Caesarei“ auf der Bühne des Piaristentheaters?

Franz Eybl / Wien

Zur Rolle des Deutschen in der lateinischen Piaristendichtung

Impulsreferat zu einer Diskussionsrunde

 

 

Die Teilnahme ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis 20. Oktober 2019 unter office(at)donjuanarchiv(dot)at.

 

 

Mehr zum Schwerpunkt Schul- und Ordenstheater im Rahmen des Theatrum Sacrum unter diesem Link.

 

 

Letztes Update: 02.10.2019