DON JUAN Archiv - Forschungarchiv

Don Juan Archiv - Wien, Forschungsverlag
Medardus Thonert - Luigi Bassi als Don Giovanni
Medardus Thonert: Luigi Bassi als Don Giovanni. Stich, Leipzig 1787 oder 1788. ÖNB Wien, Bildarchiv
Vorlesungsreihe Südosteuropastudien III
05.–06.06.2014, The 2014 International Symposium: ''Ottoman Empire & European Theatre VII''
Ilber Ortayli Lectures - II, 04.06.2014
Fotoausstellung "50 Jahre 50 Bilder", 16.-22.05.2014

Don Juan Archiv Wien

Theater- und kulturwissenschaftliches Forschungszentrum

Das DON JUAN ARCHIV WIEN ist eine private Forschungsinstitution, die sich der Geschichte des Don-Juan-Stoffes bis zu Da Pontes und Mozarts Don Giovanni sowie der Rezeption dieser Oper widmet. Es gehört zur Firmengruppe HOLLITZER und hat als Abteilung der HOLLITZER Baustoffwerke Graz GmbH drei Schwesterabteilungen: die REDAKTION TAGBAU, das STVDIVM FÆSVLANVM und den HOLLITZER WISSENSCHAFTSVERLAG, bei dem auch in der Regel die Publikationen des DON JUAN ARCHIVs erscheinen.

Don Juan, eine theater- und kulturgeschichtlich bedeutende Figur, die europaweit Verbreitung gefunden hat und findet, bedingt eine Offenheit des Blickes über die Grenzen hinaus. Die Projekte des DON JUAN ARCHIV konzentrieren sich daher auf die Opern- und Theatergeschichte von Zentral- wie Mediterran-Europa im weitesten Sinne von den Anfängen bis ins 19. Jahrhundert - mit den Schwerpunkten Bibliographie & Digitalisierung, Topographie, Repertoire & Edition -, wobei die kulturellen Transfers zwischen Ottoman Empire & European Theatre besonders berücksichtigt werden.

Das DON JUAN ARCHIV organisiert durch zahlreiche Veranstaltungen – Don Juan Days, Symposien, Tagungen, Workshops, Forschungsgespräche, szenische Aufführungen und Konzerte – den wissenschaftlichen und künstlerischen Austausch auf lokaler, regionaler wie internationaler Ebene. Zudem pflegt es allgemeine wie projektbezogene Kooperationen mit Forschungs- und Eigentümerinstitutionen sowie Wirtschaftsunternehmen im In- und Ausland.

 

Ankündigungen & Nachrichten

Ankündigungen

CALL FOR PAPERS - 2015: The new Call for Papers for our annual international symposium "Ottoman Empire and European Theatre VIII" (Istanbul, 28-29 May 2015) is online.

 

28.10.2014

Das Don Juan Archiv Wien veranstaltet in seinen Räumlichkeiten das XVIII. Forschungsgespräch Zur musik-dramatischen Unterhaltungskultur des Adels im 17. und 18. Jahrhundert in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft an der Masaryk-Universität, Brünn.

 

Das Don Juan Archiv Wien freut sich ankündigen zu dürfen, dass die neuesten Publikationen der Ottomania-Reihe soeben erschienen sind:

Michael Hüttler & Hans Ernst Weidinger: Ottoman Empire and European Theatre. Vol. II – The Time of Joseph Haydn. From Sultan Mahmud I to Mahmud II (r.1730-1839). Wien: Hollitzer, 2014. 736 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag.

Sowie:

Bent Holm: The Taming of the Turk. Ottoman on the Danish Stage 1596-1896. Wien: Hollitzer, 2014. 348 pp., English, hardcover with dustjacket.

 

Nachrichten

15.10.2014

Erster Vortrag der öffentlichen Vorlesungsreihe "Südosteuropastudien: Theater und Musik III": Gordana Ilić Marković "Die Bretter, die das Leben bedeuteten: Theater der serbischen Soldaten und Kriegsgefangenen im Ersten Weltkrieg". Beginn: 18:00 Uhr, Don Juan Archiv Wien. Organisation und Leitung: Tatjana Marković.

 

06.10.2014

In Kooperation mit dem Austrian Cultural Forum New York und dem Mozarteum Salzburg veranstaltet das Don Juan Archiv den Da Ponte Day zum Thema "Power and Seduction: Da Ponte`s Tre Drammi printed in New York 1826: Figaro, Don Giovanni and Axur".

[mehr...]

 

16.-17.09.2014

Suna Suner vertritt das DJA und präsentiert bei der Istanbul Yeditepe Universitäts internationalen Konferenz Translation and Cultural Images: Parallels Between Stereotyping and Globalizing zum Thema "Theater and Theatricality in the Ottoman Diplomacy to Imperial Vienna in the Eighteenth Century".

 

26.-28.06.2014

Matthias J. Pernerstorfer referiert beim 2. Siegener Symposium zur Theaterpublikumsforschung ("Medien der Theatergeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts") über: Zur Erschließung von Theaterzetteln. Projekte – Potenziale – Probleme.

 

12.-13.06.2014

Suna Suner vertritt das DJA und präsentiert bei der internationalen Konferenz Les Formes de la Diplomatie der Université Toulouse zum Thema "Theater and Diplomacy from the Ottoman World to Papal Rome: An Ottomania Project of Don Juan Archiv Wien".

 

06.06.2014

Das Don Juan Archiv Wien lädt zum zweiten Mal zur neuen Diskussions- / Workshopserie Ottoman Round Table in die Wiener Räumlichkeiten ein. Ab 16:30 Uhr werden drei Topics thematisiert: "Copenhagen – Istanbul – Vienna and Melchior Lorck: Art Historical Aspects on a Joint Culture Project", "Story of Vildan Hanım as an Ottoman Painter: The Genealogy of a Viennese-Istanbulite Family Saga in the Wake of Fin de Siècle" und "Sefâretnâmes Edition Project: Continuation Aspects as a European Union Project". [mehr...]

 

05.-06.06.2014

The 2014 International Symposium ''Ottoman Empire & European Theatre VII'' Culture of Politics or Cultural Politics - Act Two: Representation, Theatricality and Cultural Transfer in the Ottoman-European Diplomatic Relations will take place on 5-6 June 2014 in Vienna, at the premises of Don Juan Archiv Wien.

 

04.06.2014

Don Juan Archiv Wien lädt ein: Ilber Ortayli Lectures - II

Der renommierte Historiker Ilber Ortayli wird am 4. Juni 2014 zum Thema "Die Osmanen und die Habsburger: Struktur zweier Dynastien" seinen zweiten Vortrag im Don Juan Archiv halten. Beginn: 14:00 Uhr, Don Juan Archiv Wien.

 

CHRONIK vergangener Veranstaltungen

 

Letztes Update: 20.10.2014
Kontakt / Impressum© Don Juan Archiv